Südafrika

Durch das blühende Namaqualand nach Kapstadt

Fotoreise mit Nicolas van Ryk

Ihre Reisespezialistin

Carola Tille

Carola Tille

Ihre Reisespezialistin
Preis ab 5590 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 6–10
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode SUEFO2

Beschreibung

Südafrika ist faszinierend bunt und vielseitig – nicht umsonst gilt es als das „schönste Ende der Welt“. Eine Fotoreise nach Südafrika ist ein Fest für die Sinne und abwechslungsreicher Genuss zugleich: Fotografieren Sie unter professioneller Anleitung Natur und Tierwelt, Landschaft und Architektur, Menschen und Momente. Entdecken Sie dabei die enorme landschaftliche Vielfalt von der trockenen Kalahari über die blühende Karoo bis hin zum fruchtbaren Weinland sowie den Tierreichtum mit den „Big Five“ und vielen weiteren großen und kleinen Wildtieren.
Der Fokus auf dieser Route durch den Nordwesten liegt auf dem Madikwe-Wildreservat, der Kalahari und dem blühenden Namaqualand, ehe Sie Kapstadt und die angrenzende Weinregion erkunden. Beim intensiven Fotografieren entdecken Sie das Land der Kontraste in allen Facetten. Entspannen und fachsimpeln Sie abends in den traumhaften Lodges und Hotels, und lassen Sie die Tage unter einem fantastischen Sternenhimmel ausklingen. Sie werden mit einem reichen Fundus an besonderen Erlebnissen und außergewöhnlichen Aufnahmen heimkehren.

Nicolas van Ryk
ist Mitglied der Fotografenagentur Visum, Olympus-Visionary und Dozent an der Volkshochschule Karlsruhe. Er führt zahlreiche Fotoreisen durch und hat bislang 51 Länder bereist. Für National Geographic hat er in Südafrika und in verschiedenen nationalen und internationalen Zeitungen und Magazinen Reportagen und Beiträge veröffentlicht.

Höhepunkte

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Nicolas van Ryk mit Fotoworkshops
  • Auf Pirschfahrten zu den „Big Five“ im Madikwe-Wildreservat
  • Fotografische Streifzüge im Kagalagadi-Transfrontier-Park
  • Ort des großen Lärmes: Augrabiesfälle im Sucher
  • Blühendes Namaqualand in voller Pracht erleben
  • Kapstadt intensiv mit Tafelberg, Cape Point, Robben Island
  • Schnappschüsse in schwarz-weiß: Brillenpinguine am Boulders Beach
  • Auf Motivsuche zwischen Weinreben und in historischen Weingütern

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 01.09.2018 16.09.2018 5590 EUR EZZ: 900 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Rail & Fly 50 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Am Abend Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

  • Statue von Nelson Mandela in Pretoria

    2. Tag: Johannesburg – Pretoria

    Am Morgen landen Sie in Johannesburg und werden von Ihrem Fahrer abgeholt. Auf dem Weg zu Ihrem Hotel haben Sie Gelegenheit das UNESCO-Weltkulturerbe „Cradel of Humankind“ in Sterkfontein zu besuchen. Anschließend geht es weiter nach Pretoria, wo Sie den Regierungssitz, das Vortkrekker Denkmal und den Freedom Park besichtigen. Übernachtung im Court Classique Suite Hotel.

  • Etali Safari Lodge; Lounge

    3. Tag: Pretoria – Madikwe-Wildreservat (1×F/1×M/1×A)

    Nach dem Frühstück brechen Sie auf zum malariafreien Madikwe-Wildreservat. Dieses Reservat am Rand der Kalahari ist bekannt für ungestörte Wildbeobachtungen bedingt durch die geringe Anzahl von Safari-Fahrzeugen. Gegen Mittag erreichen Sie Ihre luxuriöse Lodge und können sich auf der privaten Terrasse mit Whirlpool von der Fahrt ausruhen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt oder, wie man im südlichen Afrika sagt, einen „Game Drive“. Halten Sie Ihre Kameras bereit! Das Schutzgebiet ist bekannt für sein Großwild. Hier sind die „Big Five“ und Wildhunde zu Hause sowie über 300 Vogelarten. Diese unglaublich reiche Tierwelt resultiert daraus, dass hier zwei Vegetationsarten aufeinandertreffen: die trockene Kalahari und das dicht bewachsene Buschveld, indem auch Antilopen der Savanne und Wassersäugetiere gesichtet werden können. Nach diesem Einblick in die afrikanische Tierwelt kehren Sie zur Lodge zurück und stärken sich beim traditionellen Braai-Abendessen. Übernachtung in der Etali Safari Lodge.

  • Außenansicht von der Game View Lodge

    4. Tag: Madikwe-Wildreservat – Vryburg (1×F)

    Am Morgen starten Sie sehr früh zu einer Pirschfahrt durch das Madikwe-Wildreservat. Somit haben Sie die Chance, die Tiere bei der Jagd zu beobachten. Zurück in der Lodge stärken Sie sich am Frühstücksbuffet. Anschließend reisen Sie weiter nach Vryburg in der Nordwest-Provinz auf der Route nach Namibia und Botswana. Die moderne Game View Lodge liegt direkt neben dem Leon-Taljaard-Wildpark. Am Abend genießen Sie Ihren Sundowner auf der Lodgeterrasse der mit Blick auf die Wildtiere des Parks. Übernachtung in der Game View Lodge.

  • Unterwegs mit Buschmänner

    5. Tag: Vryburg – Kgalagadi-Transfrontier-Park (1×F)

    Die Fahrt geht weiter Richtung Osten – heutiges Ziel ist die Kalahari. Die Molopo Kalahari Lodge ist die sprichwörtliche Oase in dieser Halbwüstenregion, die auch als die grüne Kalahari bekannt ist. Sie liegt unweit von Botswana und ca. 60 km vom bekannten Kgalagadi-Transfrontier-Park entfernt. Übernachtung in der Molopo Kalahari Lodge.

  • Schwarzmähniger Kalahari-Löwe

    6. Tag: Kgalagadi-Transfrontier-Park (1×F)

    Heute unternehmen Sie einen Ganztagesausflug in den Kgalagadi-Transfrontier-Park, einem grenzüberschreitenden Naturschutzgebiet in der Kalahariwüste. Staunen Sie über die ausgedehnte rote Dünenlandschaft mit ihren einzigartigen Halbwüstengewächsen und Gräsern und spüren Sie Großkatzen und Raubtiere auf! Ein Besonderheit sind die hier lebenden Schwarzmähnenlöwen. Auch Oryxantilopen, Streifengnus und Springböcke werden Ihren Weg kreuzen. Die Silhouetten der Wildtiere vor der untergehenden Sonne und die Weite der Kalahari lassen jedes Fotografenherz höher schlagen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Augrabiesfälle

    7. Tag: Kgalagadi-Transfrontier-Park – Augrabiesfälle (1×F)

    Ein weiteres landschaftliches Highlight steht auf dem Programm: die Augrabies-Wasserfälle. Der Augrabies-Falls-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) ist ein 15000 ha großes Gebiet, das einer wüstenhaften Mondlandschaft gleicht. Auf den warmen Felsen tummeln sich Klippschliefer und Geckos, auch Antilopenarten sind hier vorzufinden. Durch tektonische Verschiebungen hat sich der Oranje über Jahrmillionen tief in den Granitfels geschnitten. Über mehrere Kaskaden stürzt er 191 Meter tief in eine 18 Kilometer lange, canyonartige Schlucht. Über einen künstlich angelegten Pfad mit mehreren Aussichtsplattformen nähert man sich den Fällen. Im Anschluss beziehen Sie Ihr Gästehaus. Im Oranje-Tal, umgeben von grünen Weinreben der lokalen Weinbauern, werden Sie sich wohlfühlen. Übernachtung im Vergelegen Guesthouse.

  • Okiep Country Hotel

    8. Tag: Augrabiesfälle – Goegap-Naturreservat (1×F)

    Nach dem Frühstück geht es weiter nach Springbok, wo Sie das Goegap-Naturschutzgebiet besuchen. Gerade zur Blütezeit verwandeln sich die weiten sandigen Ebenen in ein riesiges, traumhaft schönes Blütenmeer. Die Farbenpracht ist überwältigend – ein absolutes Fest für Fotografen! Halten Sie dennoch gelegentlich Ausschau und die Ohren gespitzt, denn der Park ist auch ein Paradies für Vögel, Antilopen und Zebras. Einen herrlichen Blick über das Tal haben Sie von einem der Aussichtspunkte. Zum Abendessen kehren Sie in ein Restaurant in Springbok oder direkt in das Hotelrestaurant ein (auf eigene Kosten). Übernachtung im Okiep Country Hotel.

  • Zimmerbeispiel von der Melkboomsdrift Lodge

    9. Tag: Geogap-Naturreservat – Vredendal (1×F)

    Die Fahrt geht durch das blühende Namaqualand über Hondeklipbaai nach Vredendal. Unterwegs werden immer wieder Fotostopps eingelegt. Ihre nächste Unterkunft liegt an den Ausläufern des Olifants-Flusses. Ihre Lodge begeistert Sie mit authentisch südafrikanischem Farmleben. Genießen Sie die Ruhe und bei einem Glas Wein die wunderschön Aussicht auf die Weinberge. Übernachtung in der Melkboomsdrift Lodge.

  • Ein Nacht unter dem Sternenhimmel in der Kagga Kamma Lodge

    10. Tag: Vredendal – Kagga-Kamma-Naturreservat (1×F/1×M/1×A)

    Über Glanwilliam, Zentrum des Rooibostees, geht es zum privaten Kagga-Kamma-Naturreservat. Die außergewöhnlichen Felsformationen der Zederberge, der unendlich scheinende klare Himmel und die Felsenkunst alter Kulturen – das ist Kagga-Kamma-Naturreservat. Am späten Nachmittag erkunden Sie das Reservat bei einer Pirschfahrt und genießen danach einen Braai (Grillen). Ihre Lodge ist ebenso ungewöhnlich und einzigartig wie die Landschaft und fügt sich hervorragend ein. Das Essen am Lagerfeuer und der beeindruckende Sternenhimmel bieten wieder zahlreiche Fotomotive. Übernachtung in der Kagga Kamma Lodge.

  • Außenansicht vom Tulbagh Hotel

    11. Tag: Kagga-Kamma-Naturreservat – Tulbagh (1×F)

    Die Reise geht weiter in das schöne Weindorf Tulbagh, dessen historischer Ortskern mit den zahlreichen Häusern im kapholländischen Baustil Sie wieder zur Kamera greifen lässt. Bei einer Weinprobe überzeugen Sie sich davon, dass die Tulbagh-Weine zu den besten am Kap zählen. Das Tulbagh Heritage Boutique Hotel ist zentral in der Ortsmitte gelegen, sodass Sie bequem die historische Church Street und andere Sehenswürdigkeiten erkunden können. Das Haupthaus des Hotels wurde bereits im Jahre 1859 erbaut und empfängt seine Gäste in modernen und großzügig eingerichteten Zimmern. Übernachtung im Tulbagh Hotel.

  • Pinguin Boulders Beach

    12. Tag: Tulbagh – Kap-Halbinsel – Kapstadt (1×F)

    Es geht entlang der Küstenstraße in das idyllische Fischerstädtchen Hout Bay. Freuen Sie sich auf einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Über den Chapman‘s Peak Drive und vorbei an Noordhoek, einem der längsten, breitesten und schönsten Strände am Kap, geht es weiter zum Naturreservat am Kap der Guten Hoffnung. Unterwegs bieten sich immer wieder neue Ausblicke auf Buchten und den Atlantik. Anschließend besuchen Sie die Kolonie der Brillenpinguine am Boulders Beach. Am Abend erreichen Sie Kapstadt. Das Hotel liegt zentral im grünen Kapstädter Vorort Tamboerskloof am Fuße des Tafelberges. Übernachtung im Cape Milner Hotel.

  • Blick von der Seilbahn am Tafelberg

    13. Tag: Kapstadt (1×F)

    Es geht auf Motivsuche in Kapstadt, das Sie bei einer City Tour kennenlernen. Wenn der Wettergott freundlich gestimmt ist, geht es zur Talstation der Tafelberg-Seilbahn. Die verglasten und sich langsam drehenden Kabinen ermöglichen eine Rundumsicht. Vom Plateau aus haben Sie einen hervorragenden Blick auf Kapstadt, die ehemalige Gefängnisinsel Robben Island und die zahlreichen Strände. Schlendern Sie danach durch den Botanischen Garten in Kirstenbosch und genießen Sie ein Gläschen Wein auf dem historischen Weingut Goot Constantia. Übernachtung wie am Vortag.

  • Weinkeller des Anwesens

    14. Tag: Stellenbosch und Kapstadt (1×F)

    Einen ebenso beeindruckenden wie informativen Einblick in die Vergangenheit bekommen Sie beim Besuch von Robben Island (wetterbedingt), wo Nelson Mandela von 1964 bis 1982 im Gefängnis saß. Hier erfahren Sie viel Wissenswertes zu den Hintergründen und Folgen der Apartheidspolitik. Danach lassen Sie die Stadt hinter sich und besuchen das Warwick-Weingut in den Winelands. Tauchen Sie in dessen traditionsreiche Geschichte ein – die Leidenschaft der Winzer für ihre Arbeit ist beeindruckend. Abschließend genießen Sie einen besonderen Tropfen im Glas! Übernachtung wie am Vortag.

  • Blick auf das Station von Oben, Kapstadt

    15. Tag: Abflug (1×F)

    Spazieren Sie nochmals zu Ihren Lieblingsorten von Kapstadt und schlendern Sie über den Greenmarket Square, bevor Sie zum Flughafen gebracht werden und Südafrika und der Rainbow Nation „good-bye“ sagen.

  • 16. Tag: Heimreise

    Sie landen am Morgen in Frankfurt.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit South African Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Deutschsprachiger Reiseleiter/Fahrer und Fotoreiseleitung durch Nicolas van Ryk
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise passend zum Reisetermin
  • Alle Fahrten im klimatisierten Fahrzeug
  • Alle Ausflüge, Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Auf Wunsch erhält jeder Reiseteilnehmer eine professionelle Olympus-Kamera aus der OMD- oder PEN-Serie kostenlos für die Dauer der Reise
  • Reiseliteratur
  • Gepäckträgergebühren
  • 6 Ü: Lodge im DZ
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 2×M, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Nicht im Reiseverlauf aufgeführte Eintrittsgelder und Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliche Ausgaben

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.