Niger

Zum Guerewool-Festival der Wodaabe

Haussa, Tuareg und Fulbe : die Völker des Sahel im Nordosten des Niger

Ihr Reisespezialist

Thorsten Doss

Thorsten Doß

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person auf Anfrage
Dauer 11 Tage
Teilnehmer 8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (6) 4,1
Tourcode NERSON

Sie waren lange nicht mehr im Sahel Westafrikas? Erinnern Sie sich noch an die ganz besondere Lebensart zwischen Nonchalance, Weltoffenheit und Gastfreundschaft?

Geprägt durch seine geografische Lage zwischen den Wüsten der Zentralsahara und der Atlantikküste Westafrikas ist das Gebiet seit jeher Transitraum für Händler, aber auch Gelehrte und Prediger gewesen. Mit dem Handel kamen auch viele neue Ideen und weitgereiste Menschen in die Region, die Schulen und Universitäten gründeten und wirtschaftliche Impulse gaben. Weitsichtige Sultane förderten Handel und Wissenschaft und begründeten langlebige Dynastien. Noch heute sind deren Nachfahren stolz auf das Erbe ihrer Vorfahren. Entdecken Sie mit uns die einzigartigen Zeugnisse dieser Zeit in Agadez oder Zinder. Erleben Sie einerseits den Alltag der Menschen und gleichzeitig eines der wichtigsten Feste des Jahres – das Guerewool- Festival.

Auf kaum einer andere Reise können Sie sich so gut in die Zeit der großen Entdecker wie Heinrich Barth oder Rene Caille versetzen. Großartige Moscheen aus Lehmziegeln, UNESCO Welterbestätten und das einmalige Festival der Wodaabe machen die Reise zu einer unseren außergewöhnlichsten Sonderreisen. Zeit also wieder mal in das Sahelgebiet Westafrikas aufzubrechen, finden Sie nicht auch?

Bewertung unserer Kunden

4,1 (6 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Altstadt von Agadez – UNESCO Weltkulturerbe
  • Sultanspalast, große Moschee und alte Handelshäuser in Zinder
  • Pinassenfahrt auf dem Niger

Das Besondere dieser Reise

  • Zweitägiges Guerewool- Festival bei den Wodaabe

Termine

  • A ausgebucht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 25.09.2023 05.10.2023 4990 EUR EZZ: 300 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Warteliste

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Thorsten Doß und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Montag, den 25.09.2023

    Flug nach Niamey. Abholung am Flughafen und Fahrt ins Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Flug nach Agadez 1×(F/M)

    Dienstag, den 26.09.2023

    Am frühen Morgen Inlandsflug nach Agadez in den Nordosten des Landes. Transfer ins Hotel. Am Nachmittag statten Sie dem Viehmarkt, mit den Tuareg-Händlern einen Besuch ab. Übernachtung im Hotel.

  • 3. Tag: Abalak – Festival 1×(F/M/A)

    Mittwoch, den 27.09.2023

    Am Morgen Fahrt nach Abalak. Auf dem Weg begegnen Ihnen immer wieder Nomaden auf dem Weg in ihr Sommerquartier. Nach einem Picknick unterwegs, unternehmen Sie einen Stopp in Abalak, der letzten großen Stadt bevor Sie das Guerewool-Gelände der Peulh erreichen. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 4-5h, ca. 260 km).

  • 4.–5. Tag: Guerewool- Festival 2×(F/M/A)

    Donnerstag, den 28.09.2023 bis Freitag, den 29.09.2023

    Die beiden Tage stehen ganz im Zeichen des Guerewool-Festivals. Sie nehmen hautnah daran teil, wenn die Männer der Bororo-Fulbe bei Tänzen um die Gunst der Frauen werben. In den einzelnen Lagern der Nomaden erleben Sie die Make-up Künste der Männer, aber auch ihre Gesänge und Fähigkeiten mit Kamelen umzugehen. Tauchen Sie ein in eine sehr alte Tradition der Nomaden, wie Sie nur noch an wenigen Orten in Westafrika zu erleben ist. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

  • 6. Tag: Stadtbesichtigung Agadez 1×(F/M)

    Samstag, den 30.09.2023

    „Agadez“ – welch ein klangvoller Name. Ein berühmter Karawanenort und Tor zur Sahara. Von hier aus gingen und gehen die Handelsströme nach Südlibyen oder Südalgeriens. Nicht ohne Grund hat die UNESCO die Altstadt mit ihren engen Gassen, quirligen Märkten und ihrer Hauptmoschee aus Lehmziegeln mit dem ikonischen Minarett zum Weltkulturerbe erklärt. Schlendern Sie durch die Stadt und entdecken Sie ihre schönsten Plätze der Stadt. Übernachtung im Hotel.

  • 7. Tag: Fahrt nach Zinder – Stadtbesichtigung Zinder 1×(F/M/A)

    Sonntag, den 01.10.2023

    Am Morgen Aufbruch nach Agadez. Während Ihrer Fahrt nach Süden, durch die Sahelzone nimmt die Vegetation langsam wieder zu. Riesige Affenbrotbäume sind zu sehen. Gegen Nachmittag erreichen Sie Zinder, welches als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum sowie ehemalige Hauptstadt des Landes, viel zu bieten hat. An einer alten und berühmten Karawanenroute, die Westafrika mit Mekka verbindet gelegen, haben die für ihre Handelstätigkeit berühmten Haussa sie früh zu ihrem Zentrum gemacht. Reiche Handelshäuser und die im Haussa-Stil erreichte Hauptmoschee zeugen von der früheren Blüte der Stadt. Erleben Sie auf einer Stadtbesichtigung das bunte Gemisch der Sprachen, Religionen und Gesichter Westafrikas! Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, ca. 400 km).

  • 8. Tag: Zinder und Umgebung 1×(F/M/A)

    Montag, den 02.10.2023

    Die Umgebung von Zinder ist traditionell das Land der Haussa, deren Sultan in Mirriah in seinem Palast residiert. Dessen Besuch steht dabei genauso auf dem Programm wie der Stopp in kleinen Dörfer mit Ihren Gärten, wo Sie einen Eindruck vom Alltagsleben der Menschen bekommen. Am Abend Rückkehr nach Zinder. Übernachtung wie am Vortag.

  • 9. Tag: Flug nach Niamey 1×(F/M)

    Dienstag, den 03.10.2023

    Flug zurück nach Niamey. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel

  • 10. Tag: Niamey – Rückreise 1×(F/A)

    Mittwoch, den 04.10.2023

    Zum Abschluss der Reise steht heute ein Besuch der nigrischen Hauptstadt auf dem Programm. Dabei darf eine Fahrt mit der Pinasse auf dem Niger-Fluß natürlich nicht fehlen. In Niamey steht Ihnen ein Tageszimmer zur Verfügung. Nach einem gemeinsamen Abendessen Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Europa.

  • 11. Tag: Ankunft

    Donnerstag, den 05.10.2023

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Niamey und zurück mit Air France oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen (3 Gäste pro Fahrzeug)
  • 2 Inlandsflüge Niamey – Agadez; Zinder – Niamey in Economy Class
  • Campingausrüstung inkl. Isomatte und exkl. Schlafsack
  • Alle Eintritte lt. Programm
  • Alle notwendigen Permits während der Reise und Militäreskorte
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 9×F, 8×M, 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 110 €); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge, Eintritte, NP-Gebühren, Permits etc.; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Altstadt von Agadez – UNESCO Weltkulturerbe
  • Sultanspalast, große Moschee und alte Handelshäuser in Zinder
  • Pinassenfahrt auf dem Niger

Das Besondere dieser Reise

  • Zweitägiges Guerewool- Festival bei den Wodaabe

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Das Zeltcamp auf dem Guerewool-Festival besteht aus 2-Personen-Zelten und Gemeinschaftscampingtoiletten. Ein Koch sorgt für die leibliche Versorgung während Ihres Aufenthaltes.

Ein Tageszimmer am letzten Tag teilen sich 3 Gäste.

Gäste aus Ländern ohne nigrische Botschaft erhalten ein Visum vor Ort (110 €) für das Sie jedoch einen Tag eher anreisen müssen. Wir benötigen in diesem Fall eine Kopie des Passes bis spätestens 15 Tage vor Abreise.

Der exakte Termin für das Guerewool-Festival ist anhängig von der Regenzeit, weshalb ggf. zu einer Terminverschiebung um +/- 1 Woche kommen kann.

Anforderungen

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz sind Voraussetzungen für diese Reise. Sie sind auf zum Teil schlechten Pisten in nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb unterwegs. Drei Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug. Die Infrastruktur ist schlecht ausgebaut, was einerseits die Faszination des Landes ausmacht, andererseits für europäische Reisende eine Herausforderung in puncto Komfort und Hygiene darstellen kann. Die Hotels in diesem Teil des Landes entsprechen in keiner Weise den gewohnten Verhältnissen aus Deutschland.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Die aktuellen Hinweise zu Einreise & Zoll sowie zur Gesundheit finden Sie stets aktualisiert auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Niger