Namibia • Botswana • Simbabwe

Besonderes Botswana

Afrika pur – nachts im Hausboot, in der Luxuslodge und am Wasserloch residieren; am Tag die „Big Five“ erleben

Ihre Reisespezialistin

Carola Tille

Carola Tille

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 7450 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (15) 4,4
Tourcode BOTPOF

Dumela und herzlich willkommen auf Safari. Lernen Sie die Highlights und versteckten Besonderheiten von Namibia und Botswana kennen. Auf dieser außergewöhnlichen Reise entdecken Sie einzigartige Wasserwelten, faszinierende Naturschauspiele und eine tierreiche afrikanische Wildnis. Dabei übernachten Sie mitten im Geschehen.

Safaris an Land und zu Wasser

Im Etosha-, Bwabwata- und Chobe-Nationalpark sowie im Okavango-Delta mit den Regionen Moremi und Khwai haben Sie auf zahlreichen Pirschfahrten oder vom Schiff aus gute Chancen, die „Big Five“ zu erspähen. Der Bwabwata-Nationalpark im Caprivi-Streifen gilt derzeit noch als Geheimtipp und verzaubert mit üppig grüner Vegetation. Ebenso grün werden Sie die Ufer am Okavango erleben. Sowohl die Tier- als auch die Pflanzenwelt sind überwältigend. Sie beziehen ein Hausboot und gleiten gemächlich flussabwärts. Entspannen Sie an Bord und saugen Sie die Atmosphäre mit allen Sinnen auf. Anschließend geht es hinein – mitten in und durch das Okavango-Delta. Die Fahrt im offenen Allradfahrzeug führt direkt durch dieses einmalige Ökosystem, welches 2014 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde.

Authentische Safarierlebnisse

Auf dem Weg zum Chobe-Nationalpark passieren Sie die Wildgebiete Moremi, Khwai und Savuti. Mit einem unglaublichen Tierreichtum gehört die Region um den Khwai-Fluss zu den schönsten Schutzgebieten im südlichen Afrika. Hier unternehmen Sie sogar nach Sonnenuntergang eine Pirschfahrt. Im traditionellen Einbaum, dem Mokoro, erkunden Sie die Kanäle und Lagunen des Okavango-Deltas. Den krönenden Abschluss erleben Sie an den tosenden Victoriafällen.

Lodge-Komfort für alle Sinne

Sie übernachten naturnah in idyllisch gelegenen Unterkünften. Zwei Nächte verbringen Sie direkt im Etosha-Nationalpark und beobachten die Tiere auch abends am Wasserloch. Am Chobe-Fluss begeistert die exklusive Chobe Savanna Lodge mit einem Rundum-Blick über die Flusslandschaft. Vom Hausboot aus erleben Sie den wilden und unberührten Okavango. Während der Durchquerung des Okavango-Deltas von Maun nach Kasane nächtigen Sie in safaritypischen Zeltcamps im Hemingway-Stil, mitten in der wildreichen Khwai- und Savuti-Region. Genießen Sie das unbeschreiblich faszinierende Safarigefühl und lassen Sie die Tage mit einem kühlen Sundowner in der Hand ausklingen. Das Knistern des Lagerfeuers unter dem grandiosen südlichen Sternenhimmel vermischt sich mit den Geräuschen der afrikanischen Nacht.

Bewertung unserer Kunden

4,4 (15 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Komfortable Namibia-Botswana-Reise
  • Exklusive Übernachtung in der Chobe Savanna Lodge
  • Vom Hausboot aus den Okavango erkunden
  • Übernachtung direkt im Etosha-Nationalpark und in der tierreichen Khwai-Region
  • Im Allradfahrzeug quer durch das Okavango-Delta
  • Glamping: Safari Camp mitten in Savuti
  • „Big Five“ auf der Spur: Pirsch im Etosha, Bwabwata und Chobe NP sowie Moremi-Wildreservat
  • Spektakuläre Wasserwelten: Chobe-Fluss, Okavango-Delta und Victoriafälle (UNESCO)

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.03.2021 31.10.2021 ab 7450 EUR bei 4 und 5 Personen Anfragen
01.03.2021 31.10.2021 ab 7950 EUR bei 2 und 3 Personen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 990 EUR

Reiseverlauf

  • Oryx-Antilope

    1. Tag: Ankunft in Windhoek – Okapuka Ranch 1×A

    Individuelle Anreise. Nach Ihrer Ankunft morgens am internationalen Flughafen in Windhoek, werden Sie durch Ihren Reiseleiter herzlich begrüßt. Sie reisen etwas weiter in den Norden, wo Sie den restlichen Tag in Ihrer Unterkunft entspannen können. Auf der Okapuka Ranch haben Sie die Möglichkeit, erste Wildtiere zu sehen und anschließend den Sonnenuntergang im Busch bei einem kühlen Drink zu erleben. Willkommen in Afrika! Übernachtung in der Okapuka Ranch. (Fahrzeit ca. 1,5h, 75 km)

  • Etosha-Nationalpark

    2. Tag: Okapuka Ranch – Etosha-Nationalpark 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück steigt die Aufregung. Sie setzen Ihre Reise zum Etosha-Nationalpark fort, eines der größten Highlights jeder Namibia-Reise. Etosha wurde bereits 1907 zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten. Einstmals, vor rund zwei Millionen Jahren, gab es hier einen riesigen See, der durch den Kunene-Fluss gespeist wurde und später durch Änderung des Flussverlaufs allmählich austrocknete. Die Pfanne ist nahezu immer trocken. Besonders im südlichen Teil des Parks liegen jedoch verstreut zahlreiche Wasserlöcher, Lebensgrundlage für den Wildbestand im Etosha-Nationalpark. In Ihrer Unterkunft angekommen, haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche Wildtiere zu beobachten, die an das Wasserloch an der Lodge kommen, um ihren Durst zu stillen. Übernachtung im Okaukuejo Resort. (Fahrzeit ca. 5-6h, 410 km)

  • Elefant mit Jungtier im Etosha NP

    3. Tag: Etosha-Nationalpark 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück durchqueren Sie den Nationalpark, um in den östlichen Teil von Etosha zu gelangen. Unterwegs stoppen Sie immer wieder, um Tiere beim Trinken oder auf der Jagd zu beobachten. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischen Wildtieren ist im Park vertreten, natürlich auch Elefanten, Giraffen, Löwen, Geparden und Leoparden. Nehmen Sie auch in dieser Unterkunft am Wasserloch platz und beobachten Sie die hier anwesenden Tiere. Übernachtung im Namutoni Resort. (Fahrstrecke: ca. 150 km)
    Hinweis: Auf Wunsch können Sie eine Pirschfahrt im offenen Fahrzeug buchen (optional). Kosten ca. 45 € p.P.

  • Abendstimmung über dem Okavango

    4. Tag: Etosha-Nationalpark – Rundu 1×(F/A)

    Am heutigen Morgen heißt es Abschied nehmen von den zahlreichen Tieren im Etosha-Nationalpark. Sie setzen Ihre Reise fort und fahren weiter in den Norden, an die Grenze zu Angola. In Ihrer Lodge, welche sich direkt am Ufer des Kavango-Flusses befindet, haben Sie die Möglichkeit, den Tag bei einer Bootsfahrt ausklingen zu lassen oder Sie unternehmen einen Ausflug zu einem kleine Dorf (beides optional, Kosten je ca. 17 €). Übernachtung in der Kayova River Lodge. (Fahrzeit ca. 6h, 450 km)

  • Hausboot Okavango, Inkwazi

    5. Tag: Rundu – Okavango-Panhandel 1×(F/A)

    Heute überqueren Sie die Grenze nach Botswana. Auf dem Weg durchfahren Sie das Mahango-Wildreservat, welches sich auf den Schutz von Büffeln konzentriert. Ziel ist der Okavango-Fluss, an welchem Sie Krokodile, Flusspferde und in der Trockenzeit sehr oft Elefanten antreffen werden. Sie tauschen das Auto gegen ein Hausboot und lernen so intensiv den Okavango-Fluss kennen, bevor er im riesigen Delta versiegt. Steigen Sie am späten Nachmittag aufs Beiboot und versuchen Sie sich beispielsweise beim Fischen. Bevor Sie den Tag bei einem gemütlichen Sundowner beenden. Übernachtung auf einem Hausboot. (Fahrzeit ca. 5-6h, 400 km)

  • Privates Camp: Khwai River View Camp

    6. Tag: Okavango-Delta – Khwai-Region 1×(F/M (LB)/A)

    Sie verlassen das Hausboot nach dem Frühstück, um Ihre Reise Richtung Maun fortzusetzen. Lassen Sie sich beim Blick aus dem Fenster von der atemberaubenden Natur Botswanas verzaubern. In Maun angekommen, steigen Sie in ein offenes 4x4 Safarifahrzeug um und treten die letzte Teilstrecke Ihrer heutigen Reise an. Dabei durchqueren Sie das Moremi-Wildreservat, eines der schönsten Reservate Afrikas. Der Blick in die Landschaft lohnt sich weiterhin, denn hier können Sie mit Hilfe Ihres Guides sehr wahrscheinlich Wasserböcke, Zebras, Büffel, Gnus, Löwen und Wildhunde aufspüren. Dann erreichen Sie Ihr Camp für die nächsten 2 Nächte, das sich nahe der Khwai Community befindet. Direkt am Wasser befinden sich der allgemeine Campbereich und die neun auf Plattformen errichteten Wohnzelte, die mit festen Betten, Bettwäsche, Handtüchern und privatem Bad ausgestattet sind. Übernachtung im Khwai Camp. (Fahrzeit ca. 8-9h, 550 km)

  • Im Mokoro das Moremi-Wildreservat durchqueren

    7. Tag: Moremi-Wildreservat 1×(F/M/A)

    Den heutigen Tag verbringen Sie im Moremi-Wildreservat. Sie unternehmen eine Pirschfahrt durch dieses wildreiche Gebiet und gleiten geräuschlos im traditionellen Mokoro über den Khwai-Fluss dahin. Dabei ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, Tiere aus einem anderen Blickwinkel zu beobachten. Nach dem obligatorischen Sundowner geht der lange Safaritag am knisternden Lagerfeuer zu Ende. Als i-Tüpfelchen empfehlen wir Ihnen einen Hubschrauberrundflug über das Delta. Dabei bekommen Sie aus minimaler Höhe einen einmaligen und fantastischen Überblick über dieses weitverzweigte und einmalige Kanalsystem dieses Naturschauspiels. Übernachtung wie am Vortag.

  • Chobe Princess

    8.–9. Tag: Moremi-Wildreservat – Savuti-Region 2×(F/M/A)

    Sie verlassen das Moremi-Wildreservat und fahren weiter in den beeindruckenden Chobe-Nationalpark, genauer in die Savuti-Region. Der Park ist Heimat einer unglaublichen Vielzahl an Antilopenarten, welche verschiedenste Raubtiere wie Löwen, Leoparden, Wildhunde und Hyänen anziehen. Auch Vogelliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Außerdem ist es die Region mit der größten Elefantendichte der Welt – es wartet also ein unvergessliches Naturerlebnis auf Sie! Highlight ist die Glamping-Übernachtung in einem Zeltcamp im Hemigway-Stil. Alles ist für Sie hergerichtet. Ein Safari- und Küchenteam zaubert raffinierte Köstlichkeiten, bietet guten Wein und kümmert sich um Ihre Belange, während Sie im Camp sind. Komfortcamping ist die schönste und älteste Variante, stilecht in unberührten Naturregionen auf Safari zu gehen. 2 Übernachtungen im Luxury Mobile Camp. (Fahrzeit ca. 2-3h, 120 km)

  • Chobe Savanna Lodge: Lounge

    10. Tag: Savuti-Region – Chobe Savanna Lodge 1×(F/M (LB)/A)

    Weitere spannende Tierbeobachtungen warten auf Sie, während Sie am Nachmittag eine Pirschfahrt durch den Chobe-Nationalpark machen, um nach Kasane zu gelangen. Dort angekommen, folgt erneut ein Perspektivwechsel. Sie begeben sich auf ein Boot und überqueren den Chobe-Fluss, um zu Ihrer Unterkunft an der namibischen Uferseite zu gelangen. Genießen Sie die einmalige Lage der Chobe Savanna Lodge am Flussufer, die einen 270-Grad-Blick über den Fluss bis hin zum Chobe-Nationalpark bietet. Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie und lassen Sie die Tage unter dem grandiosen südlichen Sternenhimmel mit einem erfrischenden Sundowner ausklingen. Übernachtung in der exklusiven und luxuriösen Chobe Savanna Lodge. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km)

  • Chobe Savanna Lodge

    11. Tag: Bootssafaris auf dem Chobe 1×(F/M/A)

    Der Tag beginnt recht früh mit einer Bootsfahrt am Morgen. Später stoppen Sie an einem traditionellen Dorf, in welchem Sie die Möglichkeit haben, die Bewohner Botswanas näher kennenzulernen. Zurück in der Lodge stärken Sie sich beim Brunch. Am späten Nachmittag folgt eine weitere Bootsfahrt mit weiteren spannenden Tiersichtungen. Wenn das Wetter mitspielt, erleben Sie einen atemberaubenden afrikanischen Sonnenuntergang. Übernachtung wie am Vortag.

  • Regenbogen über den Victoria Fällen

    12. Tag: Chobe Savanna Lodge – Victoria Falls 1×(F/A)

    Heute geht es via Kasane nach Victoria Falls in Simbabwe. Hier erwarten Sie die Victoriafälle – auch „Mosi oa Tunya“ genannt, „der Rauch, der donnert“! Bei einem Spaziergang entlang der Abbruchkante bekommen Sie einen Eindruck von den Ausmaßen der Wasserfälle. Nutzen Sie die Gelegenheit zu weiteren optionalen Aktivitäten an den Fällen (Bootsfahrt zum Sonnenuntergang am Oberlauf das Sambesi, Hubschrauberrundflug, Bungeesprung, …). Übernachtung in der Batonka Guest Lodge. (Fahrzeit ca. 1-2h, 90 km)

  • 13. Tag: Abreise 1×F

    Auf Wiedersehen Afrika! Rechtzeitig für Ihren Rückflug werden Sie zum Flughafen von Victoria Falls gefahren.

Enthaltene Leistungen ab/an Windhoek

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im Minibus oder Allradfahrzeug
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • 4 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Hausboot
  • Mahlzeiten: 12×F, 4×M, 2×M (LB), 12×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Simbabwe (ca. 30 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches; An- und Abreise

Höhepunkte

  • Komfortable Namibia-Botswana-Reise
  • Exklusive Übernachtung in der Chobe Savanna Lodge
  • Vom Hausboot aus den Okavango erkunden
  • Übernachtung direkt im Etosha-Nationalpark und in der tierreichen Khwai-Region
  • Im Allradfahrzeug quer durch das Okavango-Delta
  • Glamping: Safari Camp mitten in Savuti
  • „Big Five“ auf der Spur: Pirsch im Etosha, Bwabwata und Chobe NP sowie Moremi-Wildreservat
  • Spektakuläre Wasserwelten: Chobe-Fluss, Okavango-Delta und Victoriafälle (UNESCO)

Hinweise

Ihr Reiseleiter sorgt während der gesamten Reise für Ihren Komfort und Ihr Wohlergehen. Frühstück und Abendessen werden i.d.R. im Restaurant der jeweiligen Unterkunft serviert.

Sie übernachten in festen Unterkünften, welche durchgängig einen landestypisch sehr guten Standard aufweisen. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer. Die im Reiseverlauf benannten Camps und Lodges werden vorrangig genutzt. Wir haben diese Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Die Reise ist so geplant, dass an ausgewählten Tagen genug Zeit für die Teilnahme an optionalen Aktivitäten bleibt. Je nach Interesse können Sie aktiv werden oder in der jeweiligen Lodge entspannen. Entscheiden Sie einfach vor Ort, auf welche Aktivität Sie Lust haben. Zur Auswahl steht u.a.
5. Tag: Nunda River Lodge
Bootsfahrt auf dem Okavango, Ausflug zu den Popafällen, Ausflug im Mokoro

6. Tag: Camp Chobe
Halbtägige Kanu-Tour auf dem Chobe-Fluss

7. Tag: Victoria Falls
Zahlreiche Aktivitäten an den Fällen oder dem Wasserlauf: Elefantreiten, Rafting, Bootsfahrten, Bungeespringen, „George“-Schaukel uvm.

14. Tag: Kalahari Bush Breaks
Naturrundfahrt oder Wanderung

Bitte beachten Sie, dass die Wasseraktivitäten (Bootsfahrten) streng wetterabhängig sind und somit aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt werden können. Sollte dies der Fall sein, werden alternative landbasierte Aktivitäten angeboten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Namibia

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die namibischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 7 Tage sein darf. Die Landgrenzen nach Südafrika sind ebenfalls wieder geöffnet.

Bei der Rückreise muss in Deutschland innerhalb von 48 Stunden ein COVID-19 Test (Antigen) oder 72 Stunden (PCR-Test) absolviert werden. Da Namibia ab 20.06.21 als Virusvariantengebiet zählt, kann die Quarantäne von 14 Tagen nicht umgangen werden.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Wir weisen Sie darauf hin, dass es eine sehr große Nachfrage für den Sommer 2021 gibt. Es ist insbesondere auf den klassischen Routen (Etosha NP, Sossusvlei, Damaraland) mit einer kompletten Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. Von Rundreisen ohne langfristige Reservierung aller Übernachtungsplätze raten wir dringend ab.
Für 2022 bemerken wir ebenso eine steigende Nachfrage. Aufgrund begrenzter Kapazitäten für Mietwagen empfehlen wir eine langfristige Planung Ihrer Reise.

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Ab 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Ab 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind dann nicht mehr erlaubt.

Botswana

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Reisen nach Botswana sind möglich und vor Ort auch ohne nennenswerte Einschränkungen sicher durchführbar. Gern beraten wir sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Einreise nach Botswana ist unter Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich. Der Test darf nicht älter als 72 Stunden sein. Bei der Einreise wird ein weiterer Schnelltest vorgenommen. Die Landgrenzen sind derzeit auf botsuanischer Seite offen und entgegen der Information des Auswärtigen Amtes ist die Ein- und Ausreise von und nach Südafrika für Touristen möglich. Bei der Rückreise muss in Botswana ein negativer PCR-Test durchgeführt werden, der bei Einreise in Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bitte beachten Sie die Quarantänepflicht bei Rückreise nach Deutschland. Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung vom 13. Januar 2021 und die Einstufung Botswanas als Virusvarianten-Gebiet muss bei der Rückreise nach Deutschland neben der bestehenden Anmeldepflicht und grundsätzlichen Quarantänepflicht der Nachweis eines negativen COVID-19-PCR-Tests in deutscher oder englischer Sprache mitgeführt werden. 

Botswana ist ein absolutes Tierparadies und eine Safari in diesem Land ist ein Traum für viele unserer Gäste. Deshalb unser Hinweis: Die Nachfrage nach unseren Kleingruppenreisen durch Botswana (vor allem mit deutschsprachiger Reiseleitung) für 2021 ist schon sehr groß. Sichern Sie sich bald Ihren Platz und kommen Sie mit uns auf eine unvergessliche Traumreise. 

Simbabwe

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Simbabwe ist mit seinen beeindruckenden Victoriafällen Bestandteil vieler Reisen durch das südliche Afrika.

Eine Einreise ist über die Flughäfen Harere und Victoria Falls wieder möglich. Eine Quarantänepflicht vor Ort besteht nicht. Alle Reisenden müssen ein negatives PCR-COVID-19-Testergebnis vorweisen, das bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Internationale Fluggesellschaften (u.a. Ethiopian Airlines) nehmen den Flugbetrieb wieder auf. 

Bei der Rückreise muss vor Ort ein negativer Corona-Test durchgeführt werden, der bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Bitte beachten Sie die Quarantänepflicht bei Rückreise nach Deutschland. 

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!