Indonesien | Kalimantan • Java • Bali

Orang-Utans, Tempelwelten und Feuerberge

Mit Asien-Abteilungsleiter Michél Pretzsch in Borneos Wälder, indonesisches Idyll am Borobudur-Tempel und Gipfelsturm auf aktive Vulkane

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person auf Anfrage
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 4–8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode IDOS20

Erst durch seinen Einstieg bei DIAMIR kam unser Abteilungsleiter für Asien auf Indonesien als Reiseziel. Zunächst im Herzen Westpapuas als Reiseleiter tätig und später bei einem dreiwöchigen Vulkantrekking gefordert, erschloss sich ihm die Schönheit des Landes eher auf die „harte Tour“. Im April 2020 nimmt er Sie mit auf eine Traumreise in „sein“ Land: nach Indonesien

Mit dem Flussboot zu Orang-Utans und Nasenaffen

Mit dem Flussboot reisen Sie in den Dschungel Borneos. Nur auf dem Wasserweg erreichbar, sind die Wälder des Tanjung-Puting-Nationalparks eines der letzten Refugien der roten Waldmenschen. Genießen Sie die atemberaubende Fahrt durch das grüne Paradies Borneo und erleben Sie Orang-Utans und Nasenaffen hautnah. Sichtungschance: 99,9%.

Ein wenig Luxus im Herzen Javas und Lichtspiel am Borobudur-Tempel

Die Reise führt Sie weiter auf die Insel Java. Inmitten von Reisfeldern gelegen und im Abendlicht von Libellen und den Gesängen der Muezzines umschwärmt, liegt idyllisch Ihre Unterkunft, das Plataran Heritage Borobudur. Erleben Sie einen Sonnenaufgang mit Blick auf die im Nebel liegende Tempelanlage, ganz exklusiv für unsere Reisegruppe. Die Tage füllen wir mit besonderen Erlebnissen wie dem Besuch der Chicken Church und genießen die Atmosphäre der Region. Die Kulisse Zentraljavas ist Südostasien wie aus dem Bilderbuch.

Feuer frei: Vulkane, Vulkane, Vulkane

Dem gemütlichen Vorprogramm folgen die Wadenbeißer! Denn Indonesien ist eines der tektonisch aktivsten Gebiete der Erde. Von über 300 Vulkanen ist noch rund ein Drittel aktiv. Grund genug, den Gipfelsturm zu wagen. Sie erklimmen den mit 3676 m höchsten Vulkan der Insel, den Semeru, welcher wie ein Uhrwerk in regelmäßigen Abständen eine Rauchsäule ausstößt, erleben den Sonnenaufgang am Kraterrand des Bromo und begeben sich in den Schwefelschlund des Kawah Ijen.

Wem im Anschluss der Reise nach einer ruhigen Verlängerung auf Bali zumute ist, für den finden wir auch etwas Schönes. Die Lieblingsunterkunft unseres Asien-Oberhaupts ist übrigens das SANAK-Retreat.

Höhepunkte

  • Einmalige Sondertour für Indonesien-, Vulkan- und Naturliebhaber
  • Mit dem Flussboot zu den Orang-Utans auf Borneo
  • Stilvoll residieren am Borobudur-Tempel
  • Reizvolle Zugfahrt durch Ost-Java
  • Ascheeruptionen des Semeru (3676 m)
  • Einzigartige Sonnenaufgänge abseits der Massen
  • „Blue Fire“ am Schwefelvulkan Kawah Ijen

Das Besondere dieser Reise

  • Unterwegs mit Asien-Abteilungsleiter Michél Pretzsch zu den Höhepunkten und Geheimtipps seiner Indonesien-Reisen

Termine

  • A ausgebucht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungA 18.04.2020 02.05.2020 3390 EUR EZZ: 380 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michél Pretzsch
Warteliste

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Michél Pretzsch und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Schnorcheln auf Menjangan (ab 2 Personen) 85 EUR

Reiseverlauf

  • Airbus A350 der Singapore Airlines, wir fliegen planmäßig mit Turkish Airlines. Andere Verbindungen und Stoppover auf Anfrage.

    1. Tag: Anreise

    Samstag, den 18.04.2020

    Flug von Frankfurt nach Jakarta.

  • FM7 Resort Hotel - Restaurant

    2. Tag: Willkommen in Indonesien

    Sonntag, den 19.04.2020

    Selamat! Willkommen in Indonesien. Ankunft am Abend und kurzer Transfer durch den berühmten Stau der Hauptstadt in ein Flughafenhotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Auf der Dachterrasse beobachten Sie am Abend die Flugbewegungen in der Einflugschneise bei einem kühlen Bintang-Bierchen. Übernachtung im Hotel FM7.

    FM7 Resort Hotel
  • Klotok auf dem Weg in den Tanjung Puting NP

    3. Tag: Auf nach Borneo! 1×(F/M/A)

    Montag, den 20.04.2020

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Borneo. Im Dorf Kumai geht es an Bord eines Klotok – ein typisch indonesisches Flussboot – mit dem Sie die weitläufigen Wasserwege des Tanjung-Puting-Nationalpark erkunden. Genießen Sie die Fahrt entlang der grünen Nipa-Mangroven, welche bald der dichten Regenwaldvegetation weichen. Am Nachmittag erreichen wir eine erste Futterstelle der Orang-Utans. Der Anblick der sich majestätisch durch die Baumkronen hangelnden Menschenaffen ist ein besonderes Erlebnis. Es bleibt ausreichend Zeit, die roten Waldmenschen zu beobachten und zu fotografieren. Anschließend steuert der Bootsführer das Klotok zum nächtlichen Ankerplatz. Übernachtung an Deck.

  • junger Orang-Utan auf Sumatra

    4. Tag: Tanjung Puting NP: Im Reich der Waldmenschen 1×(F/M/A)

    Dienstag, den 21.04.2020

    Zeitig starten Sie zum heutigen Ziel – dem Camp Leakey – der wohl berühmtesten Forschungsstation im Park. Auf dem Weg Halt in Pondok Tanguy zur morgendlichen Fütterung der Orang-Utan. Weiterfahrt flussaufwärts. An der Gabelung zu Camp Leakey verlassen Sie die braunen Fluten des Senkonyer Rivers und stoßen in einen schwarzfarbenen Nebenstrom hinein. Birutė Galdikas gab diesem Abschnitt des Flusses nicht ohne Grund den Namen „Spiegel des Paradieses“. Es wird atemberaubend. Am Nachmittag Besuch der Orang-Utans im Camp Leakey. Übernachtung wie am Vortag.

  • Kunstvolle Reliefs im Sonnenaufgang

    5. Tag: Zurück auf der Insel Java 1×F

    Mittwoch, den 22.04.2020

    Im Morgennebel Rückfahrt nach Kumai und Flug nach Semarang. Fahrt ins Herz der Insel Java in die Nähe des gewaltigen Borobudur-Tempels. Inmitten von Reisfeldern gelegen und im kolonialen Stil erbaut, residieren Sie hier im schönen Plataran Heritage Borobudur. In den Nachmittagsstunden Besuch der gewaltigen Tempelanlage. Übernachtung im Hotel Plataran Heritage Borobudur. (Fahrzeit ca. 2h).

  • Der Borobudur im Sonnenaufgang

    6. Tag: Freizeit am Borobudur-Tempel 1×F

    Donnerstag, den 23.04.2020

    Sie beobachten den Sonnenaufgang über dem Borobudur-Tempel von einem geheimen Ort. Anders als an den bekannten Aussichtspunkten sind hier nur wenige oder gar keine Menschen, die dem Schauspiel aus Nebelschwaden, Vogelgezwitscher und mit Vulkankulisse beiwohnen. Der Tag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Chance, um für die kommenden Vulkanbesteigungen unsere Kräfte zu sammeln. Sie haben Zeit für ein Bad im Pool, bevor in den Abendstunden zu Fuß die Umgebung und die Chicken Church erkundet wird. Übernachtung wie am Vortag.

  • Taman Sari in Yogyakarta

    7. Tag: Entdeckungen in Yogyakarta und Prambanan 1×F

    Freitag, den 24.04.2020

    Es besteht die Möglichkeit ein weiteres Mal den Sonnenaufgang zu genießen – Ihr Reiseleiter wird sich auf jeden Fall auf den Weg machen, um dem Spektakel erneut beizuwohnen. Nach dem Frühstück Fahrt nach Yogyakarta und Erkundung der Stadt. Ein Spaziergang u.a. durch das Wasserschloss und Gänge der unterirdischen Moschee erwartet Sie. Anschließend besuchen des Prambanan-Tempels. Übernachtung im Duta Garden Boutique Hotel. (Fahrzeit ca. 2h).

    Duta Garden Hotel
  • Die Fahrscheine bitte!

    8. Tag: Zugfahrt durch Zentraljava 1×F

    Samstag, den 25.04.2020

    Am frühen Morgen Fahrt mit der Eisenbahn durch endlose Felder nach Malang im Osten Javas. Sie reisen bequem in klimatisierten Waggons und können die abwechslungsreiche Landschaft auf sich wirken lassen. Von Malang aus werden Sie nach Tumpang transferiert. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im einfachen Gästehaus. (Zugfahrt ca. 7h, Autofahrt ca. 1h).

  • Landschaft auf dem Weg zum Bromo

    9. Tag: Vulkantrekking: Aufstieg ins Basislager (2700 m) 1×(F/M/A)

    Sonntag, den 26.04.2020

    Mit dem Geländewagen geht es auf abenteuerlichen Bergstraßen nach Ranu Pane – ein von der Vulkanasche verstaubtes Örtchen. Sie treffen Ihre Begleitmannschaft für die Besteigung des Mt. Semeru – einem der aktivsten Vulkane Javas und gleichzeitig höchster Berg der Insel. Von Ranu Pane aus wandern Sie durch Buschlandschaften und Kasuarinenwälder bergauf. Nach einem Picknick am azurblauen See Ranu Kumbolo geht es weiter nach Kalimati ins Basislager auf 2700 Metern Höhe. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h, 500 m↑, Fahrzeit ca. 2,5h).

  • Aschewolke am 3676 m hohen Gunung Semeru

    10. Tag: Gipfelsturm: Mt. Semeru (3676 m) – Weiterfahrt zum Bromo 1×F

    Montag, den 27.04.2020

    Die größte Herausforderung der Reise wartet auf Sie. Gegen zwei Uhr wagen Sie auf steilen Pfaden den Aufstieg zum Gipfel. Der Vulkankies macht das Vorankommen schwer – der Aschestaub liegt in der Luft. Angekommen am Gipfel werden wir jedoch für all unsere Mühen entschädigt. Genießen Sie den atemberaubenden Anblick faszinierender Ascheeruptionen auf dem höchsten Gipfels Javas. Anschließend Abstieg zurück ins Basislager und weiter nach Jemplang, wo Sie von unserer Transfercrew empfangen werden. Fahrt zum Hotel am Bromo – in welchem am Abend ordentlich auf Mut, Kondition und Durchhaltevermögen angestoßen wird. Übernachtung im Hotel Lava View Lodge. (Gehzeit ca. 9h, Fahrzeit ca. 2h).

  • Morgens am Bromo

    11. Tag: Sonnenaufgang am Mt. Bromo (2329 m) – Ostjava 1×(F/A)

    Dienstag, den 28.04.2020

    Am sehr frühen Morgen steigen Sie hinauf zum Kraterrand des Mt. Bromo und genießen von dort den spektakulären Sonnenaufgang. Denn anders als am Pananjakan-Aussichtspunkt, an welchem sich gern bis zu 2000 Schaulustige tummeln, sind zu dieser Uhrzeit auf dem Bromo selbst nur wenige Besucher. Nach dem Abstieg Fahrt hinauf zum dann fast menschenleeren Aussichtspunkt und Blick auf die berühmte Vulkanlandschaft im Inneren der gewaltigen Tengger-Caldera. Frühstück im Hotel und Überlandfahrt zum Ijen. Der Tag ist lang, da der Straßenverkehr in Ostjava leider immer dichter wird. Übernachtung im Hotel Ijen Resort and Villas. (Gehzeit ca. 2h, Fahrzeit ca. 8h).

  • Blick in den Krater des Ijen-Vulkans

    12. Tag: Schwefelvulkan Kawah Ijen (2386 m) 1×(F/M/A)

    Mittwoch, den 29.04.2020

    Ein weiterer früher Start in den Tag steht an. Mit einem Allradfahrzeug erreichen Sie das Paltuding-Basislager am Kawah Ijen. Beim leichten Aufstieg am Berg begegnen Ihnen im Morgengrauen immer wieder Männer, die bis zu 70 kg Schwefel in Körben den Berg hinuntertragen. Vom Kraterrand aus sehen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit die berühmte blaue Flamme an den Rändern der Caldera züngeln. Bei guten Bedinungen wagen wir den Abstieg in die Caldera. Aber auch der Ausblick auf den gelblich-blauen Kratersee ist atemberaubend. Rückfahrt in Ihr Hotel, wo wir den Rest des Tages am Pool mit Blick auf Reisterrassen genießen können. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑, Fahrzeit ca. 2 Stunden).

  • Auf dem Weg zum Tempel auf Bali

    13. Tag: Freizeit oder Schnorcheln auf Bali 1×F

    Donnerstag, den 30.04.2020

    Mit der Fähre setzen Sie über nach Bali und genießen den letzten Tag der Reise. Wer Lust hat, kann eine optionale Schnorcheltour vor der Insel Menjangan unternehmen. Übernachtung im Hotel Taman Sari Bali Resort & Spa.

  • Reisterrassen von Jatiluwih

    14. Tag: Ein Tag auf Bali 1×F

    Freitag, den 01.05.2020

    Den Weg zum Flughafen nutzen wir für Entdeckungen auf Bali. Wir besuchen die Reisterrassen von Jatiluwih (UNESCO-Weltkulturerbe) und den Tempel Taman Ayun. Auf unserer Fahrt zum Flughafen erwartet Sie ein kleiner Blick hinter die Kulissen: Wir besuchen unsere Vorortpartner im Büro für ein Picknick. Am Nachmittag Check-in und Heimreise. (Fahrzeit ca. 3-4h).

  • Lufthansa in Frankfurt

    15. Tag: Heimreise

    Samstag, den 02.05.2020

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Jakarta und zurück von Denpasar mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsche DIAMIR-Reiseleitung
  • Englisch sprechender Adventure-Guide
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fahrten in Allradfahrzeugen
  • Zugfahrt Yogyakarta – Malang
  • öffentliche Fähre Java – Bali
  • Trägermannschaft und Bergführer bei den Bergbesteigungen
  • Aufstiegs- und Nationalparkgebühren
  • Campingausrüstung
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Hausboot
  • 1 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F, 4×M, 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Einmalige Sondertour für Indonesien-, Vulkan- und Naturliebhaber
  • Mit dem Flussboot zu den Orang-Utans auf Borneo
  • Stilvoll residieren am Borobudur-Tempel
  • Reizvolle Zugfahrt durch Ost-Java
  • Ascheeruptionen des Semeru (3676 m)
  • Einzigartige Sonnenaufgänge abseits der Massen
  • „Blue Fire“ am Schwefelvulkan Kawah Ijen

Das Besondere dieser Reise

  • Unterwegs mit Asien-Abteilungsleiter Michél Pretzsch zu den Höhepunkten und Geheimtipps seiner Indonesien-Reisen

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Alle Ausflüge und Wanderungen an Vulkanen unterliegen der Freigabe durch die jeweilige Nationalparkverwaltung. Der Grad der Aktivität der Vulkane bestimmt demnach die Durchführung der ausgeschriebenen Exkursionen oder eines Alternativprogramms.

Für die Zugfahrt nach Malang werden Sie gebeten, Ihr Hauptgepäck am Vorabend an der Hotelrezeption abzugeben, damit es in den Gepäckanhänger des Zuges gebracht werden kann. Aufgrund von Platzmangel wird ausdrücklich davon abgeraten das Gepäck mit in die Kabinen des Zuges zu nehmen.

Anforderungen

Interesse und Toleranz gegenüber fremden Kulturen und Religionen, Bereitschaft zum Komfortverzicht (teilweise einfache Unterkünfte) sowie Teamgeist und Freude am Wandern, Trittsicherheit und ausreichend Kondition für tägliche Wanderungen mit Gehzeiten von bis zu 10 Stunden. Die Route verläuft meist auf gebahnten Wanderwegen, aber Sie sollten sich sicher und selbstständig in unterschiedlichem Terrain wie Grashänge, Geröll, Moränenschutt und Blockwerk fortbewegen können. Kletterpassagen sind nicht zu überwinden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte