Indien | Madhya Pradesh | Maharashtra | Kerala | Tamil Nadu

Große Indienrundreise durch ein Land voller Wunder

Im Sinnesrausch von Nord- nach Südindien mit versteckten einzigartigen Schätzen

Ihre Reisespezialistin

Konstanze Sturm

Konstanze Sturm

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 4080 EUR
Dauer 21 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode INDRND

Auf unserer großen Indienreise erwartet Sie eine Schatztruhe voller Kulturdenkmäler, Begegnungen mit verschiedenen Religionen, kulinarischen Speisen und zauberhafter Flora und Fauna.

Kultur und Religion erleben

Neben weltbekannten Schätzen, wie dem berühmtesten Grabmal Indiens, dem Taj Mahal und der Pink City Jaipur, welche ebenso zu Recht den UNESCO-Welterbetitel verdient, entdecken Sie auch unbekannte und versteckte Kulturstätten. Ein solcher Schatz ist die Welterbestätte Khajuraho, auf den in Sandstein verewigte Paare in akrobatischen Posen dargestellt werden aber auch Gwalior, ein Palast von architektonischer Brillanz. Jahrtausendealte buddhistische Tempel können Sie in Sanchi (UNESCO) bestaunen und eine mystische Tempelatmosphäre erleben Sie in Madurai.

Natur spüren und dem Bengal-Tiger auf der Spur

Im Bandhavgarh-Nationalpark sind Sie auf Pirschfahrt, um den Bengal-Tiger und weitere Dschungelbewohner zu entdecken. In Kerala in Südindien angekommen, tauchen Sie ein in das grüne Land der Götter. Auf einer Hausbootfahrt auf der ausgedehnten Wasserlandschaft der Backwaters lassen Sie die Eindrücke Ihrer wundervollen und abwechslungsreichen Reise Revue passieren.

Kulinarischer Sinnesrausch – Geschmack und Tradition

Indien ist bekannt für verschiedene Geschmacksrichtungen sowie Zubereitungsarten und ist eine Fundgrube für Feinschmecker. Neben bekannten Arten von Currys und Masalas lernen Sie auf dieser Reise besondere kulinarischen Speisen verschiedener Regionen kennen.

Höhepunkte

  • Auf Streifzug durchs Labyrinth der Gassen von Old Delhi
  • Taj Mahal – das indische Symbol für Liebe (UNESCO)
  • Erröten vor den Kamasutra-Tempeln in Khajuaraho
  • Teepflücken auf der höchstgelegenen Teeplantage der Welt
  • Elefanten und Tiger in den schönsten Nationalparks
  • Hausbootübernachtung im Paradies der Backwaters

Das Besondere dieser Reise

  • In Mumbai unterwegs mit den Dabbawalas – ein geniales System der Essenzustellung

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 30.01.2023 19.02.2023 4080 EUR EZZ: 940 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 20.03.2023 09.04.2023 4180 EUR EZZ: 940 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.10.2023 22.10.2023 4180 EUR EZZ: 940 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 20.11.2023 10.12.2023 4180 EUR EZZ: 940 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2024
B 22.01.2024 11.02.2024 4080 EUR EZZ: 940 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.03.2024 07.04.2024 4180 EUR EZZ: 940 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Konstanze Sturm und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Delhi.

  • Blick auf die Jama Mashjid und Old Delhi

    2. Tag: Stadtbesichtigung in Delhi 1×(F/M)

    Mit einem Namaste werden Sie am Flughafen begrüßt und zum Hotel gefahren. Nach dem Check-in beginnt die Stadtbesichtigung. Von der mächtigen Mauer der Roten Festung (UNESCO) spazieren Sie in die historische Altstadt. Über belebte Straßen und Märkte geht es hinein ins Labyrinth von Old Delhi. Am Gewürzmarkt angekommen, erklimmen Sie eine Dachterrasse, von der Sie einen fantastischen Blick auf Old Delhi haben. Weiter geht es mit der Fahrrad-Rikscha zur Jama-Masjid-Moschee und im Anschluss erwartet Sie ein regionales Mittagsgericht in einem Restaurant. Am Nachmittag besuchen Sie die Gedenkstätte von Gandhi und passieren auf der Rückfahrt zum Hotel die Regierungsgebäude und das India Gate. Übernachtung im Hotel.

    Home@F37
  • Der Affentempel Galta Ji ist zwischen einer engen Spalte der Aravalli-Hügel erbaut. Die Pilgerstätte ist eine wunderschöne Anlage mit vielen kleineren Tempeln und einer heißen Quelle, welche in die Wasserbecken läuft.

    3. Tag: Pink City Jaipur (UNESCO) – Affentempel im Pilgerort Galta Ji 1×F

    Fahrt nach Jaipur, im Volksmund bekannt als Pink City. Unterwegs halten Sie am Pilgerort Galta Ji. Hier gibt es viele Tempel, eine natürliche Quelle und sieben Wasserbecken, in denen die Pilger ein heiliges Bad nehmen. Nach Ankunft in Jaipur und Check-in im Hotel spazieren Sie durch die Altstadt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 270 km).

    Welcom Heritage Traditional Haveli
  • Das Jantar Mantar (UNESCO-Weltkulturerbe) in Jaipur ist eine Sammlung von 19 astronomischen Instrumenten.

    4. Tag: Jaipur: Fort Amber, Palast der Winde, Stadtpalst und Sonnenuntergang am Nahargarh-Fort 1×F

    Am Morgen fahren Sie zur mächtigsten Festungsanlage von Rajasthan, zum Fort Amber. Hinter den hohen Mauern erwartet Sie ein prachtvoll ausgestalteter Palastbereich. Besonders beeindruckend ist der Spiegelsaal mit seinen vielen kleinen Spiegelmosaiksteinen. Sie kehren zurück nach Jaipur und besichtigen den Stadtpalast, welcher eine perfekte Mischung aus Rajasthani- und Mogul-Architektur vereint. Zu einem bekannten Wahrzeichen Indiens zählt auch der Palast der Winde. Durch die kleinen Fenster beobachteten einst die königlichen Frauen das geschäftige Leben auf der Basarstraße. In der Sternwarte Jantar Mantar betrachten Sie die historischen Instrumente von damals. Zum Sonnenuntergang erwartet Sie ein spektakulärer Panoramablick vom Tiger-Fort auf Jaipur und Umgebung. Sie sehen, wie die Millionenstadt sich in ein Lichtermeer verwandelt. Übernachtung wie am Vortag.

    Welcom Heritage Traditional Haveli
  • Verlassene Stadt Fatehpur-Sikri (UNESCO-Weltkulturerbe)

    5. Tag: Fahrt via Fatehpur Sikri (UNESCO) nach Agra 1×F

    Agra befindet sich an der Nahtstelle zwischen der fruchtbaren Ganges-Ebene und dem Dekhan-Plateau. Unterwegs halten Sie an der alten Mogul-Stadt Fatehpur Sikri (Stadt des Sieges). Die Stadt war nur 14 Jahre die Hauptstadt des Mogulreiches und wurde verlassen, als Lahore zur neuen Hauptstadt ernannt wurde. Zurück blieb eine Geisterstadt. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter nach Agra. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 240 km).

    Hotel The Taj Vilas
  • Am Fort in Gwalior kann man noch die wunderschöne Fassadenverzierung mit blauen Kacheln erkennen.

    6. Tag: Zum Sonnenaufgang am Taj Mahal – Hügelfestung Gwalior im “Herzen Indiens” 1×F

    Um die ersten Sonnenstrahlen auf das Taj Mahal zu erhaschen, sind Sie schon am frühen Morgen unterwegs. Das Mausoleum erstrahlt in verschiedenen Farben, wenn die Sonne am Horizont aufgeht. Nach dem Frühstück im Hotel machen Sie sich auf den Weg in den Bundesstaat Madhya Pradesh und fahren nach Gwalior. Im Zentrum der Stadt befindet sich die Festung, welche zu einer der unbesiegbaren Bastionen Indiens gehörte. Lauschen Sie den Erzählungen, wie einst dieser Bau mit Raffinesse vor Feinden gesichert wurde. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 120 km).

    Clarks Inn Suites Gwalior
  • Ein wunderschöner Blick zum Sonnenuntergang auf Jahangir Mahal, der Palast von Orchha in Madhya Pradesh.

    7. Tag: Orchha zählt noch zu einem Geheimtipp – Ankunft in Khajuraho (UNESCO) 1×F

    Fahrt zur zauberhaften Ortschaft Orchha. Der kleine Ort am Fluss-Betwa ist umgeben von grünen Hügeln und bietet eine Anzahl von Tempeln und Palästen. Erkunden Sie den Palast Jehangir Mahal mit seinen Türmchen, Kammern und Gemächern über die vielen Innen- und Außentreppen und schlendern Sie entlang des Betwa-Flusses. Am Flussufer stehen eine Reihe von Chhatris (Scheingräber) der Herrscher von Orchha aus dem 17. und 18. Jhd. Sie reisen weiter nach Khajuraho. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 300 km).

    Clarks Khajuraho
  • Khajuraho-Tempelanlagen mit erotische Skulpturen

    8. Tag: Die berühmten Tempel von Khajuraho – ein künstlerisches Wunder 1×F

    Sie besichtigen die Tempelanlage (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Tempel sind ein Beweis für die architektonische Meisterleistung der Chandela-Dynastie. Von den einst 85 Tempeln haben leider nur 22 Tempel die Zeit überdauert. Auf den Tempelwänden wurden Erotik, Leidenschaft und das Spiel von Tanz und Musik dargestellt. Jede Lebensform und jede Stimmung wurde in Stein festgehalten, was den Weitblick der Chandela Rajputs widerspiegelt. Übernachtung wie am Vortag.

    Clarks Khajuraho
  • Unser DIAMIR Reiseleiter Marco Grünler trifft Mogli aus dem "Dschungelbuch".

    9. Tag: Auf den Spuren von Mogli, Balu und Shir Khan im Bandhavgarh-Nationalpark 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück Fahrt zum Bandhavgarh-Nationalpark. Sie wagen sich in das Land von Rudyard Kipling, während Sie sich auf die Spur des Tigers, Indiens Dschungelkönig, begeben. Die Landschaft ist sehr hügelig, was die Aussicht atemberaubend macht. Nach Ankunft und Check-in Ausflug zur Bandhavgarh-Festung. Übernachtung im Resort. (Fahrzeit ca. 6h, 230 km).

    Bandhav Vilas
  • Tiger im Bandhavgarh-Nationalpark

    10. Tag: Einzigartige Tierwelt im Bandhavgarh-Nationalpark mit hoher Tiger-Sichtungschance 1×(F/M/A)

    Morgens- und Nachmittagssafari im Nationalpark. Während der Mittagszeit können Sie die Annehmlichkeiten des Resorts genießen. Der Bandhavgarh-Nationalpark verfügt über offenes Grasland sowie Sal-Wälder und bietet eine hohe Wahrscheinlichkeit, den Bengal-Tiger in freier Wildbahn zu entdecken. Neben dem Tiger sind auch verschiedene Hirscharten und Affen anzutreffen. Der Lippenbär und Leopard sind eher selten zu sehen. Es gibt etwa 200 verschiedene Vogelarten im Schutzgebiet, wobei Eisvogel, Bienenfresser und Geier oft gesichtet werden. Übernachtung wie am Vortag.

    Bandhav Vilas
  • Frauen mit ihren farbenprächtigen Saris.

    11. Tag: Zwischenübernachtung in Sagar 1×(F/A)

    Auf der längeren Strecke nach Bhopal übernachten Sie in Sagar, eine der größten Städte in Madhya Pradesh. Sagar selbst ist eine eher unattraktive Stadt und Sie verweilen nur kurz. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 280 km).

  • Große Stupa, altes buddhistisches Denkmal in Sanchi (UNESCO) in Madhya Pradesh, Indien.

    12. Tag: Fahrt nach Bhopal mit Stopp an den Höhlen von Udayagiri und Sanchi (UNESCO) 1×F

    Auf Ihrer Fahrt nach Bhopal halten Sie an den Udayagiri-Höhlen und an der Weltkulturerbestätte Sanchi. Zu den ältesten Relikten indischer Höhlentempel gehören die hinduistischen Tempel von Udayagiri, welche aus der Guptazeit stammen. Sanchi ist wegen seiner ältesten buddhistischen Stupas in der ganzen Welt bekannt und gehört seit 1989 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nachdem Sie die Stätten erkundet haben, setzen Sie Ihre Reise fort. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 180 km).

    Noor-Us-Sabah Palace
  • Blick auf das Taj Mahal Hotel und Gateway of India. Gateway of India ist eines der Wahrzeichen Indiens.

    13. Tag: Flug nach Mumbai, Hauptstadt von Maharashtra – Besuch im charmanten Dorf Kotachi Wadi 1×F

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Mumbai. Nach Ankunft und Check-in im Hotel besuchen Sie das Stadtviertel Kotachi Wadi. Das kleine charmante Dorf im Süden von Mumbai hat wegen seiner bunt angemalten Häuser im indo-portugiesischen Baustil die Aufmerksamkeit der Denkmalschutzinitiative gewonnen. Nach einem Spaziergang durch das Viertel Rückkehr zum Hotel und Übernachtung.

    Fariyas Hotel Mumbai
  • Dabbawala Lunchbox-Lieferservice: Ein Dabbawala mit typisch weißem Hut balanciert auf einem Holzbrett eine Ladung voller Behälter mit warmen hausgemachten Speisen.

    14. Tag: Dabbawala-Tour und Heritage-Spaziergang in Mumbai 1×(F/A)

    Dabbawala ist der genialste Essen-Lieferservice weltweit. Dabba bedeutet auf Hindi Schachtel und damit wird die “Brotdose” genannt. Das zu Hause frisch zubereitete Mittagessen wird in einer Lunchbox über viele Dabbawalas reibungslos zum richtigen Empfänger ins Büro geliefert. Am Morgen begleiten Sie die Dabbawalas ein Stück bei ihrer Auslieferung. Dabei reisen Sie auch mit dem Zug von Süd- nach Nord-Mumbai bis zum Dhobi Ghat, wo es die größte Open-Air-Wäscherei gibt. Anschließend beginnt der Heritage-Spaziergang am Gateway of India. Sie laufen zum Regal Theater, spazieren entlang dem Prince of Wales Museum und gegenüber sehen Sie die majestätische Fassade des Elphinstone College. Auf der Mahatma Gandhi Road kommen Sie zur David Sassoon Bücherei und zur Universität von Mumbai. Am Florabrunnen angekommen sind Sie dann im Geschäftsviertel von Süd-Mumbai. Sie fahren von hier zum Bahnhof Victoria (UNESCO) und können abschließend im Kult-Lokal “Cafe Leopold” einen Kaffee genießen. Zum Abendessen wird ein Thali-Gericht serviert. Übernachtung im Hotel.

    Fariyas Hotel Mumbai
  • Teeplantagen in Munnar im indischen Bundesstaat Kerala

    15. Tag: Willkommen in Kerala, im Land der grünen Magie – Weiterfahrt nach Munnar (1530 m) 1×F

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Kochi. Sie werden herzlich in Kerala willkommen geheißen. Weiterfahrt zur Bergstation Munnar. Munnar hat sich seinen kolonialen Charme bewahrt und ist berühmt für seine Teeplantagen. Mit seinen weitläufigen Anwesen, sanften Hügeln, glitzernden Wasserfällen, malerischen Weilern und hügeligen Tälern ist Munnar ein ideales Urlaubsziel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 130 km).

    Amber Dale Luxury Hotel & Spa
  • Frische Teeblätter in einer Teefabrik in Südindien.

    16. Tag: Ausflug zur höchsten Teeplantage der Welt: Kolukkumalai – Madurai in Tamil Nadu 1×F

    Fahrt in den Bundesstaat Tamil Nadu nach Kolukkumalai, welches zauberhaft von einer grünen Landschaft umgeben ist. Der hier produzierte Tee wird heute noch nach altbewerten Methoden in der Teefabrik produziert. Aufgrund der Höhenlage soll er einen besonderen Geschmack und Frische besitzen. Genießen Sie eine Ausfahrt mit dem Geländewagen zum Teeanbaugebiet und eine Wanderung auf einem Naturlehrpfad. Sie wandern entlang hügeliger Teegärten, umgeben von hohen Shola-Wäldern und den majestätischen Bergen von Munnar. Weiterfahrt zur kulturellen Hauptstadt von Tamil Nadu nach Madurai, welche zu einer der ältesten Städte Indiens zählt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 180 km).

    JC Residency Madurai
  • Sadya - ein typisches südindisches Menü serviert auf einem Bananenblatt.

    17. Tag: Spiritualität im Sri Meenakshi Tempel – Gewürzplantagentour bei Periyar 1×(F/M)

    Nach dem Frühstück tauchen Sie ein in das Tempeleben im sagenhaften alten Sri Meenakshi Tempel und erleben vor Ort die von den Gläubigen gelebte tiefe Frömmigkeit. Der Tempel ist ein Labyrinth aus Korridoren, welche zu den Schreinen führen, in denen aufwändige Rituale stattfinden. Später geht Ihre Reise geht zurück nach Kerala zum Periyar-Nationalpark nach Thekkady. Unterwegs genießen Sie ein typisches tamilisches Mittagessen serviert auf einem Bananenblatt. Am Nachmittag geht es mit einem Naturforscher auf eine Gewürzplantagentour. Bei dieser Tour werden Sie nicht nur vom Duft von Gewürzen wie Zimt, Kardamom, Pfeffer und Muskat verführt, sondern erfahren auch, wie die Gewürze angebaut, geerntet und verarbeitet werden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 150 km).

    Coffee Routes
  • Bootsfahrt im Periyar Nationalpark

    18. Tag: Bootssafari im Periyar-Nationalpark und tropische Landschaft in den Backwaters 1×F

    Am Morgen geht es mit einem Boot auf Safarifahrt auf dem Periyar-See, welcher sich im gleichnamigen Nationalpark befindet. Der Periyar-Nationalpark liegt in den Bergen von Kerala und dient besonders dem Schutz der Wildelefanten. Mit etwas Glück können Sie den Dickhäuter am Flussufer entdecken. Von den Bergen reisen Sie in die tropische Landschaft der Backwaters, nach Alleppey. Mit dem Arabischen Meer im Westen und einem riesigen Netz von Seen, Lagunen und Süßwasserflüssen, die die Landschaft durchziehen, bieten die Backwaters eine außergewöhnliche Kulisse und eine besondere Atmosphäre. Am Abend spazieren Sie durch ein kleines Dorf und werden mit einem Boot zurück zu Ihrem Resort gefahren. Übernachtung im Resort.

    Kondai Lip Backwater Heritage Resort
  • Mit dem Hausboot unterwegs in den Backwaters in Kerala.

    19. Tag: Faszinierende Hausbootfahrt in den Backwaters 1×(F/M/A)

    Am Morgen fahren Sie zur Anlegestelle in Alleppey, wo Sie freundlich von Ihrer Crew begrüßt werden. Check-in auf dem Kettuvalam, dem Hausboot. Ganz entschleunigt gleiten Sie dann durch das tropisch-amphibische Backwaters. Die Bewohner leben an und mit dem Wasser. Sie fischen mit dem Einbaum, schwimmen und baden und waschen ihre Wäsche in den Wasserkanälen. Die Fahrt in den Backwaters führt Sie durch eine wunderschöne Landschaft voller Palmen, Reisfelder und schwimmender Wasserpflanzen, die das Boot wie eine smaragdgrüne Insel umgeben. Übernachtung auf dem Hausboot.

    Hausboot Backwaters Kerala
  • Die St. George Marthoma Kirche gilt als eine der ältesten Kirchen in Indien.

    20. Tag: Hafenstadt Kochi mit den chinesischen Fischernetzen als beliebtes Fotomotiv 1×(F/A)

    Der Tag erwacht, wenn der Morgendunst sich über den Backwaters erhebt und die Vögel ihren Gesang beginnen. Das Hausboot steuert zurück zur Anlegestelle und auf dem Landweg reisen Sie nach Kochi. Kochi liegt landschaftlich äußerst attraktiv auf mehreren Inseln und Landzungen an der Malabarküste. Nach Check-in im Hotel schlendern Sie durch das alte Viertel Fort Kochi. Werfen Sie einen Blick in die Synagoge in Jew Town, die St. Francis Church, die älteste europäische Kirche in Indien, und die Santa Cruz Basilica. Nehmen Sie sich Zeit, um die farbenfrohen Wandmalereien im Holländischen Palast aus dem 16. Jhd. zu bewundern und verweilen Sie auf dem farbenfrohen Gewürzmarkt, bevor Sie zu den viel fotografierten chinesischen Netzen weitergehen, die die Küste von Fort Kochi säumen. Kulinarisches Abschiedsabendessen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 64 km).

    ABAD Dutch Bungalow
  • 21. Tag: Abreise

    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 10 und 18 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Delhi und zurück von Kochi mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • 2 Inlandsflüge Bhobal – Mumbai und Mumbai – Kochi
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Englisch sprechende Ranger im Bandhavgarh-Nationalpark
  • Alle Fahrten in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • Geländewagenfahrt bei Kolukkumalai
  • Rikscha-Fahrt in Delhi
  • Zugfahrt in Mumbai
  • 2 Safarifahrten im Bandhavgarh-Nationalpark im Geländewagen
  • Bootsfahrt auf dem Periyar-See
  • Hausboot- und Kanufahrt in den Backwaters
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • 18 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Hausboot
  • Mahlzeiten: 19×F, 4×M, 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ab 10 €); evtl. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Auf Streifzug durchs Labyrinth der Gassen von Old Delhi
  • Taj Mahal – das indische Symbol für Liebe (UNESCO)
  • Erröten vor den Kamasutra-Tempeln in Khajuaraho
  • Teepflücken auf der höchstgelegenen Teeplantage der Welt
  • Elefanten und Tiger in den schönsten Nationalparks
  • Hausbootübernachtung im Paradies der Backwaters

Das Besondere dieser Reise

  • In Mumbai unterwegs mit den Dabbawalas – ein geniales System der Essenzustellung

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Bitte buchen Sie so zeitig wie möglich. Die Anzahl der für Safaris zugelassenen Geländewagen ist die Nationalparks streng limitiert. Im Voraus muss bei den Nationalparkbehörden eine verbindliche sowie personengebundene Buchung unter Vorlage einer Reisepasskopie erfolgen. Hierbei wird ebenso der exakte Sitzplatz im Geländewagen festgelegt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Wir haben die benannten Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Die aktuellen Hinweise zu Einreise & Zoll sowie zur Gesundheit finden Sie stets aktualisiert auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Indien